Startseite AGB Kontakt Impressum
Firmeninfo
Solar-Photovoltaik
Veranstaltungen
Kultur & Soziales
Anfrage
Pressemitteilung
Montag 17.12.2018
Aktuelles
Sie haben Fragen? Dann klicken Sie hier !      /    
zurück zur Photovoltaik

Ansprechpartner vor Ort

Aktuelles
Sponsoring

Die Freiwillige Feuerwehr in Alt Zeschdorf bekam durch den Außendienstmitarbeiter Guido Erben im September ein Sonnenhandwerker T-Shirt Sponsoring.
W...mehr


Referenzen
Berlin

3,8 Kwp in Berlin

Sonnenhandwerker GmbH

Umsteigen auf Solar

Das AquaSystem: energiesparend, umweltschonend, zukunftssicher.

Mit den anhaltenden Rekordpreisen für Öl und Gas steigt das Interesse an alternativen Heizsystemen. Da Sonnenenergie nichts kostet, sparen Hausbesitzer mit einer Solarwärme-Anlage auf dem Dach viel Geld, schonen die Umwelt und investieren in die langfristige Werterhaltung ihrer Immobilie. Zudem profitieren sie von den seit Januar erhöhten staatlichen Fördergeldern.

Empfehlenswert ist zum Beispiel das "Aqua" Solarwärme-System des marktführenden Herstellers Paradigma, das bis heute rund 25.000 Mal in ganz Deutschland installiert wurde. Die mit dem Bundesinnovationspreis 2006 ausgezeichnete Aqua-Technologie ist fast überall sofort einsetzbar - für die Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung, sowohl bei Neuanlagen als auch bei der Nachrüstung. Mit diesem System ist es leichter denn je, eine bestehende Heizung mit einer umweltfreundlichen Solaranlage zu erweitern, da der Warmwasserspeicher nicht ausgetauscht werden muss. Das heißt: Der Speicher bleibt und die Sonne kann kommen. Zudem transportiert hier normales Heizungswasser anstelle des üblichen Frostschutz-Wasser-Gemisches die Wärme vom Solarkollektor zum Warmwasserspeicher. Ein technisches Highlight des AquaSystems ist der CPC Vakuum- Röhrenkollektor. Dieser Hochleistungskollektor sorgt für einen außerordentlich hohen Energie- Jahresertrag, auch in der Übergangszeit und im Winter. Er arbeitet wie ein zweiter eigenständiger Heizkessel und senkt den Verbrauch von Öl, Gas oder Holzpellets deutlich.

Erhöhte BAFA-Zuschüsse für Solarwärme-Anlagen

Das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energie bietet seit Januar verbesserte Fördersätze für Solaranlagen. Warmwasser-Kollektoranlagen erhalten eine Basisförderung von 60 Euro je m2, mindestens 410 Euro. Wird eine bestehende Solaranlage erweitert, dann beträgt die Förderung 45 Euro je m2. Bei Heizungsunterstützung erhöht sich die Förderung auf 105 Euro je m2 bis zu 40 m2 Kollektorfläche, darüber hinausgehende Flächen werden mit 45 Euro gefördert, wenn bestimmte Pufferspeichergrößen erreicht werden. Diese Förderung erhöht sich um 50 bzw. 100 %, wenn das Gebäude eine gute Wärmedämmung aufweist. Wird mit einer Solaranlage gleichzeitig auch ein Pelletskessel angeschafft, dann gibt es zusätzlich einen Kombinationsbonus von 750 Euro.

zurück top

  copyright by Ffo Webservice 2008 - 2018 ©